Tuesday, 26.09.17
home Pickel ausdrücken ? Was ist Mallorca Akne ? Akne & Homöopathie Acne & Narben
Akne
Was ist Akne?
Auswirkungen auf die Phsyche
Pickel ausdrücken?
Tipps für die Hautpflege
weitere Akne ...
Akneformen
Acne vulgaris
Acne tarda
Acne aestivalis
Acne cosmetika
weitere Akneformen...
Schältherapie
Therapie Einführung
Wie wirkt Benzoylperoxid?
Dosierung Benzoylperoxid
Anwendung Benzoylperoxid
weitere Schältheraphie...
Antibiotika bei Akne
Wie wirken Antibiotika?
Anwendung Antibiotika
Nebenwirkungen Antibiotika
Wechselwirkungen Antibiotika
weitere Antibiotika ...
Retinoide & Hormone
Lokale Retinoide
Systemische Retinoide
Akne und Hormone
Vorsichtsmaßnahmen Hormone
weitere Retinoide & Hormone...
Akne & Homöopathie
Akne Homöopathie
Akne naturreine Öle
Akne Bierhefe
Akne Heilerde
weitere Homöopathie...
Akne und Narben
Akne und Narben
Akne Wundheilung
Akne und Narbentypen
Akne Faktor Narbenbildung
weitere Akne Narben...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Akne naturreine Öle

Akne naturreine Öle


Natürliche Behandlungsmöglichkeiten In der Natur schützen ätherische Öle Pflanzen vor Krankheiten und Parasiten. Beim Menschen können ätherische Öle dieselbe Funktion übernehmen. Sie reinigen, unterstützen die Selbstheilungskräfte des Körpers und bekämpfen Bakterien und Viren. Ätherische Öle werden äußerlich angewendet. Über die Haut gelangen die ätherischen Stoffe in das Innere des Körpers. Eine heilende Wirkung haben jedoch nur naturreine ätherische Öle. Hier sollte man darauf achten, dass der Wirkstoff zu 100 % enthalten ist und der rechtlich geschützte Zusatz „naturrein“ auf dem Fläschchen steht.



Zu den bekanntesten naturreinen Ölen, die gegen Akne helfen, gehört das Teebaumöl. Es besitzt eine stark desinfizierende Wirkung und wird pur auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Ebenfalls über eine stark desinfizierende Wirkung verfügt das aus Neuseeland stammende Manuka-Öl. Traditionell wird es gegen Bakterien, Viren und Pilze angewendet. Manuka-Öl gilt als natürliches Antibiotikum und hilft gegen Akne, Ekzeme und Pilzinfektionen. Es eignet sich besonders gut für die Anwendung auf der Haut, da es zu den wenigen ätherischen Ölen gehört, die weder Haut noch Schleimhäute reizen.

Etwas weniger bekannt ist das Cajeput-Öl. Cajeput ist verwandt mit Teebaum und stärkt auch die mentalen Abwehrkräfte. Da Akne häufig Minderwertigkeitsgefühle auslöst, bietet sich das Cajeput-Öl geradezu an. Für Aknepatientinnen, die vor allem unter hormonell bedingten Akneschüben leiden, könnten sich die Öle aus Rosengeranie oder Zitronenpelargonie als besonders wertvoll erweisen.

Sie helfen nicht nur gegen Akne und Hautentzündungen, sondern sind auch bekannt für ihre regulierende Wirkung auf den Hormonhaushalt, insbesondere bei PMS und Zyklusstörungen. Darüber hinaus helfen sie gegen Angst und Depressionen. Als wirkungsvolles Öl für Frauenprobleme ist das Schafgarbenöl bekannt. Es wirkt entzündungshemmend und hilft bei Akne und schwacher Bindehaut. Darüber hinaus hilft es bei Zyklusstörungen.

Eine gute Wirkung auf die Haut hat auch das Öl aus Zedernholz, das häufig gegen Mottenbefall eingesetzt wird. Auf die Haut wirkt Zedernöl beruhigend. Mental verstärkt Zedernöl das Selbstbewusstsein und ist für seine kräftigende, stabilisierende Wirkung bekannt. Es bietet sich vor allem für Aknepatienten an, deren Akne bei Stress aufblüht



Das könnte Sie auch interessieren:
Akne Bierhefe

Akne Bierhefe

Akne Bierhefe Natürliche Behandlungsmöglichkeiten Die positive Wirkung von Bierhefe ist bereits seit mehreren tausend Jahren bekannt. Bierhefe enthält verschiedene B-Vitamine, die insbesondere für ...
Akne Einfluß der Ernährung

Akne Einfluß der Ernährung

Akne Einfluß der Ernährung Natürliche Behandlungsmöglichkeiten Welchen Einfluss hat die Ernährung? Darm-Entgiftung Selbst unter Medizinern ist der Einfluss der Ernährung in Bezug auf Akne ...
Akne, Pickel und Mitesser